Hauptinhalt

Sächsische Erfolgsgeschichten

Wir möchten Sie mitnehmen auf eine Entdeckungsreise durch Sachsen und Ihnen zeigen, wie wir gemeinsam das Energiesystem erneuern können, um unsere Heimat auch für künftige Generationen lebenswert zu gestalten. 

Energiewende selbstgemacht – Das Kraftwerk für den Balkon

Die zwei Solarmodule waren schnell installiert, angemeldet und ans Netz angeschlossen: mit wenigen Handgriffen leistet Tim Gernitz als Mieter einen Beitrag zur Energiewende. Sein Balkonkraftwerk mit 600 Watt Leistung erzeugt so viel Strom, dass er damit einen großen Teil seines Eigenbedarfs decken kann. Er ist überzeugt, dass sich die Investition schon bald lohnt, indem seine Rechnung vom Stromlieferanten in Zukunft deutlich geringer ausfällt. Auch sein Vermieter steht der Nutzung erneuerbarer Energie sehr aufgeschlossen gegenüber und gestattete ihm die Installation der Anlage. Auf dem Dach des Mehrfamilienhauses ist eine Solaranlage installiert und in der Tiefgarage kann Tim sein Hybridauto an einer Wallbox laden.

Weitere Infos zu Balkonkraftwerken:

Energiewende im Teamsport mit den Dresden Monarchs

American Football boomt in Deutschland. So verzeichnen auch die Dresden Monarchs einen enormen Zuwachs im Kinder- und Jugendbereich – nicht zuletzt, weil der Verein 2021 erstmals die Deutsche Meisterschaft gewann. Im September des gleichen Jahres öffnete auch das neue Nachwuchszentrum seine Pforten. Der Sportverein ließ hier dank der Förderung durch Stadt und Land besonders nachhaltig und energieeffizient bauen. Zum Einsatz kamen überwiegend nachwachsende Rohstoffe und die Baumaterialien sind so ausgewählt, dass sie sich nach ihrer Nutzung wiederverwenden lassen. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert, die das Gebäude mit Strom versorgt. Die Lüftungsanlage ist mit einer Wärmerückgewinnung ausgestattet, die für die Beheizung der Umkleiden und Aufenthaltsräume ausreichend ist. So schafft nachhaltiges Bauen und der Einsatz von Solarenergie den Rahmen für hoffentlich viele weitere Erfolge.

Die Bürgerenergie Genossenschaft – Gemeinsam investieren und profitieren

In Drebach scheinen die Uhren langsamer zu ticken, jedenfalls lädt die Gemeinde im Erzgebirge zur Erholung und Entschleunigung ein. Doch beim Ausbau erneuerbarer Energie ist die Gemeinde überaus aktiv. Bereits im Jahr 2014 gründete sich hier eine Energiegenossenschaft, die mittlerweile acht Photovoltaikanlagen errichtet hat und betreibt. Die erzeugen rechnerisch Strom für mehr als 100 Haushalte und sparten insgesamt bereits mehr als 150 Tonnen Kohlendioxid ein. Derzeit hat die Genossenschaft 125 Mitglieder. Gemeinsam schafft man das, was allein nicht möglich gewesen ist. Für die nächsten Projekte erweitert sich die Genossenschaft regional auf die Ebene des Landkreises Mittelsachsen. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen.

Mit der Kraft der Sonne – Ein Landwirtschaftsbetrieb erntet Strom und Wärme

Das Beispiel der Multi-Agrar Clausnitz GmbH zeigt wie wichtig landwirtschaftliche Betriebe für ganze Gemeinden sein können. Der Betrieb ist mit 85 Beschäftigten der größte Arbeitgeber im Ort. Neben landwirtschaftlichen Produkten wird auch Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien »geerntet«. Allein die Biogasanlage erzeugt jährlich 5,2 Millionen Kilowattstunden elektrische Energie, die der Betrieb vollständig ins öffentliche Netz einspeist. Das reicht rechnerisch für 2.000 Haushalte. Die dabei ebenfalls entstehende Abwärme beheizt unter anderem die Oberschule nebenan. Auf den südlich ausgerichteten Dachflächen der Ställe wurden außerdem zwei große Photovoltaikanlagen installiert. Den Ertrag einer der beiden Anlagen nutzt das Unternehmen vor Ort selbst, der Rest wird ebenfalls eingespeist. Damit verschafft sich das Unternehmen zusätzliche Einnahmen und neben der Landwirtschaft ein zweites wirtschaftliches Standbein.

Aus Sachsen in die Welt – CO2-neutral produzierte Präzisionsbauteile für die Luft- und Raumfahrt

Mitten in Sachsen, in Wilsdruff, hat sich ein Unternehmen entwickelt, dass CO2-neutral Präzisionsbauteile für die Luft- und Raumfahrt herstellt. Den dafür benötigten Strom liefert die eigene 6.500 m² große Solaranlage. Mit dem dort erzeugten Strom werden auch die firmeneigenen Elektrofahrzeuge betankt, die kostenlos von den 65 Mitarbeitenden genutzt werden können. Ersparnis: 450 Tonnen CO2 und ca. 80.000 Euro Energiekosten pro Jahr – ein respektables Ergebnis!

Wohnen der Zukunft – Energiewende im Mietwohnungsbau

Eine Chemnitzer Wohnungsgenossenschaft geht mit ihrer tanzenden Siedlung neue Wege: Die Mehrfamilienhäuser sind nicht nur architektonisch gelungen und versprechen eine hohe Wohnqualität. Sie sind auch nachhaltig gebaut, liefern Mieterinnen und Mietern Solarstrom vom Dach und verfügen über ein Mobilitätskonzept, zu dem auch Ladesäulen in der Tiefgarage gehören.

Auf der Sonnenseite mit den Stadtwerken Torgau

Die Stadtwerke Torgau versorgen ihre Kundinnen und Kunden zu 80 Prozent mit Strom aus Erneuerbaren Energien. Dafür betreiben sie auch eine große Freiflächenphotovoltaikanlage auf einem ehemaligen Gewerbegelände. Ihre Kunden begleiten die Stadtwerke auch bei deren eigener Energiewende: mit Beratung, Installation und Management von privaten Photovoltaik-Anlagen. Insgesamt existieren inzwischen in Torgau 133 Anlagen, die Strom aus Sonne und Biomasse erzeugen. Das schont die Umwelt, den Geldbeutel und stärkt das regionales Handwerk.

Guter Rat muss nicht teuer sein – Energieberatung bei der SAENA GmbH

Als unabhängige Landesenergieagentur berät die SAENA GmbH Privatpersonen, Kommunen und Unternehmen hinsichtlich der Nutzungsmöglichkeiten Erneuerbarer Energien, zur Energieeinsparung und der Verbesserung der Energieeffizienz. Durch die Dialog- und Servicestelle Erneuerbare Energien der SAENA wird über die Energiewende informiert und Unterstützung bei der Lösung von Nutzungskonflikten vor Ort angeboten.

Windkraft im Einklang mit Mensch und Natur

Das Ingenieurbüro Kuntzsch aus Dresden erstellt deutschlandweit Gutachten über die Auswirkungen von geplanten Windkraftanlagen auf Mensch und Natur. Dazu erarbeiten Sie Schall- und Schattengutachten. Außerdem wird geprüft inwieweit Brutplätze und Flugrouten von Vögeln betroffen sein können. 

Zukunftsantrieb – Windenergie und Industrie

Vor den Toren Leipzigs decken vier große Windräder einen Großteil des Energiebedarfs der BMW Group ab. Die eigene Speicherfarm für Energie deckt einerseits interne Stromspitzen ab und trägt andererseits zur Stabilisierung des öffentlichen Stromnetzes bei. Der Werksverkehr wird mit grünem Wasserstoff betrieben. Vom Band rollen Fahrzeuge mit Elektroantrieb.8000 Beschäftigte haben im Unternehmen eine neue Arbeit gefunden. Dazu kommen die wirtschaftlichen Impulse in den vor- und nachgelagerten Bereichen.
Das alles ist keine Vision sondern bereits Realität.

Industriegeschichte made in Sachsen

Hier hat Innovation Tradition: Im kleinen Hohenstein-Ernstthal entstehen Technologien, die in der ganzen weiten Welt zum Einsatz kommen. Bei Meyer Burger werden Solarmodule der neuesten Generation entwickelt und im benachbarten Freiberg produziert und von da in die ganze Welt geliefert. Seit 2020 wurden durch das Unternehmen 600 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen. Weitere Fachkräfte werden dringend gesucht, denn die Zielmarke bis 2025 sind 3.500 Arbeitsplätze.

Findige Sachsen – Rückblick Energietage 2022

Am 26. April 1996 hat Oederan in Gedenken an den zehnten Jahrestag der Reaktorkatastrophe im Atomkraftwerk Tschernobyl (Ukraine) erstmals den Energietag ausgerufen – als Anlass für alle Menschen, Verbände, Initiativen, Kommunen und Unternehmen in Sachsen, um miteinander ins Gespräch über eine sichere und klimafreundliche Energieversorgung zu kommen.

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzten 2022 das vielfältige Angebot aus Vorträgen, Besichtigungen von Wind- und Solarkraftanlagen, Kunstaktionen und Dialogmöglichkeiten – ein Beleg für die Offenheit der Menschen in Sachsen gegenüber erneuerbaren Energien und dem wachsenden Bewusstsein, dass der Energiewechsel eine Chance für Wirtschaft und Gesellschaft in Sachsen ist.

 

Sie wollen mehr über den Klimaschutz erfahren und sich beraten lassen?

Erneuerbare Energien in der Praxis

Klimaschutz in Sachsen

Klimawandel in Sachsen

Sie wollen mehr über das Thema Energie in Sachsen erfahren?

Was heißt eigentlich erneuern?

Mutter mit Kind am Tisch. m Hintergrund erneuerbare Energie
zurück zum Seitenanfang